Der richtige Wecker

Diese Unterseite richtet sich an alle Morgenmuffel, die bereits sind – etwas mehr in den richtigen Wecker zu investieren, denn ab 50 Euro gibt es sehr spannende Alternativen…

Direkt vorab, falls Du eher einen günstigen Wecker suchen solltest, dann schaue in unseren Projektionswecker-Preisvergleich. Dort findest Du verschiedene Modelle im Bereich von unter 50 Euro und auch darüber hinaus. Hier Klicken, um zum Preisvergleich zu gelangen >>

Alles klar. Du bist noch bei mir, dass heißt Du bist auch gerne bereit etwas mehr als 50 Euro für den richtigen Wecker auszugeben. Auf dieser Seite haben wir Dir eine Übersicht erstellt, welche Wecker wir empfehlen können. Außerdem möchten wir Dir den großen Wecker Test empfehlen.

Unsere Wecker Empfehlungen für das etwas größere Budget:

Der richtige Wecker ab 50 Euro…

Ab einem Budget von 50 Euro solltest Du Dir unbedingt die sogenannten Lichtwecker ansehen. Ein Lichtwecker weckt Dich zur eingestellten Uhrzeit mit einer Sonnenaufgangssimulation. Das hat den enormen Vorteil, dass der Biorythmus schneller im „Aufsteh“-Modus ist, da in unseren Zellen gespeichert ist, dass Licht=Aufstehen bedeutet. Außerdem ist ein Lichtwecker sehr angenehm, da das Licht bis zur eingestellten Uhrzeit immer heller wird. In unserem Test sind wir sogar manchmal vor der eigentlichen Weckzeit wach geworden und hatten genügend Zeit, um ausgiebig zu frühstücken.

Hier gehts zum Lichtwecker Test >>

Der richtige Wecker ab 100 Euro…

Absoluter Luxus sind Schlafphasenwecker, wenn das nötige Kleingeld stimmt. Wie der Name schon sagt, wirst Du von den Weckern in Deinen günstigen Schlafphasen geweckt. Vielleicht kennst Du auch diese Momente, wo Du nur kurz wach bist – weil Du Dich drehst oder etwas richten möchtest. In diesen „Halbwach-Momenten“ schlägt der Schlafphasenwecker zu und rüttelt Dich wach. Mit dem linken Fuß aufstehen gehört der Vergangenheit an. Wir haben auch Schlafphasenwecker getestet und sind vor allem positiv überrascht worden durch den Sleeptracker Elite. Bei diesem Modell lässt sich sogar ein Zeitrahmen von 90 Minuten einstellen, sodass wir in unserem Testlauf teilweise eine Stunde früher putzumunter auf der Matte standen. Das ist wirklich ein unglaubliches Gefühl, wenn man eine Stunde vor Weckerklingeln bereits wach ist, gefrühstückt hat und die Wohnung noch aufgeräumt ist.

Hier gehts zum Schlafphasenwecker Test >>